Hamburg (dpa) - Nemo Nobody (Jared Leto) lebt im Jahr 2092 und ist weit über 100 Jahre alt. Er ist der letzte Normalsterbliche in einer Welt von Menschen, die den Schlüssel zum ewigen Leben gefunden haben. Einem Journalisten soll er nun seine Lebensgeschichte erzählen.

Nemo erinnert sich an seine drei Liebesbeziehungen mit ganz unterschiedlichen Frauen: mit der ruhigen Anna (Diane Kruger), mit Elise (Sarah Polley), deren Asche er nach ihrem Tod auf dem Mars verstreuen soll, und mit der perfekten, ehrgeizigen Jeanne (Linh-Dan Pham). Im Rückblick auf sein Leben stellt er sich die Frage, ob er richtig gelebt hat. Der Film von Jaco Van Dormael («Am achten Tag») ist eine Mischung aus Science Fiction und Melodram, die von den Zuschauern viel Aufmerksamkeit fordert, da Zeiten und Perspektiven häufig wechseln.

(Mr. Nobody, Frankreich, Kanada, Belgien, Deutschland 2010, 139 Min., FSK ab 12, von Jaco Van Dormael, mit Jared Leto, Diane Kruger, Sarah Polley)

www.mrnobody-film.de