Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag in einem ruhigen Handelsumfeld leicht nachgegeben. Der Leitindex fiel um 0,31 Prozent auf 5816,20 Punkte.

Auch die Indizes aus der zweiten Reihe verbuchten keine großen Ausschläge: Der MDax legte um 0,12 Prozent auf 7839,12 Punkte zu. Für den TecDax ging es dagegen um 0,31 Prozent nach unten auf 723,22 Punkte.

Börsianer bemängelten das geringe Handelsvolumen und fehlende Impulse von der Konjunktur- und Unternehmensseite. «Die Bewegungen am Markt sind reiner Zufall», sagte Händler Christoph Schmidt von der Wertpapierhandelsbank N.M.F. AG. Wegen des Feiertags in den USA fehlten die US-Anleger, deren Abwesenheit die Umsätze auf einem äußerst niedrigen Niveau hielt. «Aussagekräftige Bewegung wird es daher wahrscheinlich erst geben, wenn morgen die Wall Street wieder öffnet», ergänzte Schmidt.

Etwas Bewegung gab es bei den Aktien von Vossloh. Die Papiere des Bahn-Zulieferers legten um 1,69 Prozent auf 68,00 Euro zu und zählten zu den Favoriten im MDax. Händler verwiesen auf Investitionspläne der Deutschen Bahn, die bis 2014 den Rekordbetrag von 41 Milliarden Euro in das Schienennetz und in neue Fahrzeuge investieren will. In Zeiten sinkender öffentlicher Budgets sei es erfreulich, dass die Bahn kräftig investieren wolle. Bei den Tagesverlierern sanken die Papiere von Bilfinger Berger um 3,25 Prozent auf 42,90 Euro. Der Bau- und Dienstleistungskonzern hatte wegen der negativen Entwicklungen auf den Kapitalmärkten den geplanten Börsengang der australischen Tochtergesellschaft auf unbestimmte Zeit verschoben.

Im Dax waren die Aktien der Deutschen Telekom gefragt. Positive Analystenkommentare sorgten für ein Plus von 1,16 Prozent auf 9,645 Euro.

Der EuroStoxx 50 fiel um 0,58 Prozent auf 2507,83 Punkte. Der Cac- 40 in Paris und der FTSE 100 in London schlossen ebenfalls mit Verlusten. Die Börsen in den USA waren wegen des Unabhängigkeitstages am Sonntag geschlossen geblieben.

Am Rentenmarkt sank die durchschnittliche Rendite börsennotierter Bundeswertpapiere auf 2,18 (Freitag: 2,20) Prozent. Der Rentenindex Rex legte um 0,05 Prozent auf 127,25 Punkte zu. Der Bund Future stieg um 0,36 Prozent auf 129,77 Punkte. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2531 (1,2548) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7980 (0,7969) Euro.