Berlin (dpa) - Eine neue Rolle für Daniel Brühl: In «Der ganz große Traum des Konrad Koch» spielt der 32-Jährige den Sportpionier, der den Fußball nach Deutschland brachte. Die Dreharbeiten starten zwei Tage nach dem Finale der Fußball-WM in Braunschweig, wie die Filmagentur Just Publicity mitteilte.

Brühl unterrichtet als engagierter Lehrer Konrad Koch an einem altehrwürdigen deutschen Gymnasium im Jahr 1874 Englisch. Um die Schüler für die fremde Sprache zu begeistern, greift er zu unorthodoxen Mitteln und weckt ihre Begeisterung für einen seltsamen englischen Sport: Fußball.

Doch Konrad handelt sich wegen seines fortschrittlichen Denkens an der kaiserlich-strengen Schule großen Ärger ein. Ihm droht die Kündigung - bis seine Schüler eingreifen. Die Filmgeschichte basiert frei auf der wahren Lebensgeschichte des gebürtigen Braunschweigers Konrad Koch.

Neben Brühl stehen Burghart Klaußner, Justus von Dohnányi und Kathrin von Steinburg vor der Kamera. Mit dem Drama gibt Regisseur Sebastian Grobler sein Kinodebüt. Die Dreharbeiten sind vom 13. Juli bis 7. September an Originalschauplätzen in Braunschweig und Umgebung, Berlin und Hamburg.