Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat Kritik des Steuerzahlerbundes am Fußball-WM-Kurztrip von Kanzlerin Angela Merkel nach Südafrika zurückgewiesen. Im Deutschlandfunk sagte er, das sei der einzige Steuerzahlerbund in der ganzen Welt, der auf eine so abwegige These komme. Die Menschen hätten sich über Merkels Besuch gefreut, auch beim Public Viewing, sagte de Maizière. Der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Karl Heinz Däke, hatte Merkels Südafrika-Visite wegen deren Kosten als «Unding» bezeichnet.