Budapest (dpa) - Die Rennrichter von Budapest haben Sebastian Vettel auf dem Weg zur ersten WM-Führung seiner Formel-1-Karriere ausgebremst. Der von der Pole Position gestartete Red-Bull-Pilot musste für eine Unachtsamkeit mit einer Durchfahrtstrafe büßen und kam beim Sieg seines Teamkollegen Mark Webber nicht über Platz drei hinaus. Fernando Alonso landete im Ferrari auf Platz zwei. Nico Hülkenberg wurde im Williams Sechster. Michael Schumacher musste sich im Mercedes mit dem elften Rang zufrieden geben. Timo Glock wurde 16. Adrian Sutil schied im Force India nach einem schuldlosen Crash aus.