Los Angeles (dpa) - Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor bleibt weiter im Krankenhaus. Die für Montag geplante Entlassung der 93-jährigen Schauspielerin musste wegen einer Infektion verschoben werden, teilte Gabors Ehemann Frederic Prinz von Anhalt (67) der Nachrichtenagentur dpa mit.

«Sie wird mit Antibiotika behandelt. Die Ärzte wollen nichts riskieren», sagte der gebürtige Deutsche. Mitte Juli war Gabor in ihrer Villa in Bel Air aus dem Bett gefallen und hatte sich dabei schwer verletzt. Sie wurde erfolgreich an der Hüfte operiert. In der vergangenen Woche sollte die Diva bereits entlassen werden, doch am Ende wurde der Termin immer wieder verschoben. Seit einem Schlaganfall im Sommer 2005 verbringt die gebürtige Ungarin die meiste Zeit im Rollstuhl und im Bett.

Von Anhalt, Gabors siebenter Ehemann, gab in der vorigen Woche seinen Rückzug aus der Politik bekannt. Er wollte als unabhängiger Kandidat bei den Gouverneurswahlen in Kalifornien im November antreten. Aus Rücksicht auf seine Frau, die nun viel Pflege brauche, zog er seine Kandidatur zurück.