London (dpa) - Im ersten Länderspiel nach dem blamablen Vorrunden-Aus bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika hat Italien erneut eine Niederlage kassiert. Die «Squadra Azzurra» unterlag mit ihrem neuen Trainer Cesare Prandelli in London WM-Teilnehmer Elfenbeinküste mit 0:1 (0:0).

Den einzigen Treffer im Upton-Park-Stadion erzielte Kolo Touré per Kopf in der 55. Minute. Bei der WM war sowohl der viermalige Weltmeister Italien als auch die Elfenbeinküste um Superstar Didier Drogba nach der Vorrunde ausgeschieden. Drogba war gegen die Italiener nicht im Aufgebot. Lippi-Nachfolger Prandelli hatte bis auf neun Spieler alle WM-Versager von Südafrika ausgemustert. Der Stuttgarter Cristian Molinaro spielte auf der linken Abwehrseite durch.

Trotz der Niederlage war Prandelli nicht unzufrieden. «Der Wille war da», sagte der 52-Jährige. «Zu diesem Zeitpunkt sind die Spieler noch nicht in Top-Form, aber ich habe gute Signale gesehen.»

In einem weiteren Testspiel kam Bosnien gegen Katar nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Trotz des Führungstreffers durch den Hoffenheimer Vedad Ibisevic (9.) reichte es in Sarajevo nicht zum Sieg.