Potsdam (dpa) - Die akute Hochwassergefahr in Brandenburg ist nach Einschätzung von Ministerpräsident Matthias Platzeck gebannt. Das Ziel, Leben und Gesundheit zu schützen und große volkswirtschaftliche Schäden zu vermeiden, sei erreicht worden. Laut Platzeck war die Situation am Abend zwischen Guben und Ratzdorf noch kritisch. Inzwischen habe sich die Situation jedoch deutlich beruhigt. Evakuierungen konnten aufgehoben werden. Der Wasserabfluss sei unter Kontrolle.