Singapur (dpa) - Die FIFA diskutiert nun ernsthaft über die Einführung von technischen Hilfsmitteln im Fußball. Wie Weltverbands- Präsident Josef Blatter erklärte, werde sich das dafür zuständige International Football Association Boards auf seiner Sitzung im Oktober mit der Thematik beschäftigen. So stehe das Thema Torlinien- Technologie auf der Tagesordnung. Blatter gilt eigentlich als Gegner von technischen Hilfsmitteln. Nach diversen Schiedsrichter- Fehlentscheidungen bei der Fußball-WM in Südafrika hatte er aber angekündigt, dass das Thema neu besprochen werde.