Zürich (dpa) - Bei der 19. Zürcher Street Parade wollen Hunderttausende Techno-Fans ein rauschendes Fest feiern. Zugleich steht die Riesen-Party in diesem Jahr aber im Zeichen der Trauer um die Opfer der Massenpanik bei der Love-Parade in Duisburg vor drei Wochen.

Auf ihrem Umzug durch das Zentrum von Zürich halten die Liebhaber elektronischer Musik am späten Nachmittag zu einer Gedenkminute für die 21 Toten und mehr als 500 Verletzten inne. Wie die Organisatoren des zweiten großen europäischen Raver- Treffens am Freitag mitteilten, werden bei gutem Wetter bis zu 800 000 Besucher erwartet. Es gelten verschärfte Sicherheitsvorkehrungen.

Programm der Zürcher Street Parade