München (dpa) - Arjen Robben vom FC Bayern München will trotz seiner schweren Verletzung noch in diesem Jahr wieder Fußball spielen. «Ich denke, dass ich noch in der Hinrunde spielen kann», sagte der niederländische Nationalspieler nach der Testpartie des deutschen Rekordmeisters gegen Real Madrid.

Vor dem Abschiedsspiel für Franz Beckenbauer, das die Spanier im Elfmeterschießen mit 4:2 gewannen, war Robben als «Fußballer des Jahres» ausgezeichnet worden.

Einen genauen Zeitpunkt für seine Rückkehr in die Mannschaft kann Robben nicht absehen. «Die Verletzung muss erst heilen, das braucht Zeit, und deshalb kann ich mir kein Ziel setzen», berichtete Robben. Beim einem Testspiel Mitte Juni gegen Ungarn hatte sich der Holländer einen Muskelriss im linken Oberschenkel zugezogen. Robben wird bis mindestens Mitte Oktober ausfallen. Robbens war trotz der schweren Blessur bei der Weltmeisterschaft eingesetzt worden. Deswegen fordert der FC Bayern vom niederländischen Fußball-Verband KNVB eine finanzielle Entschädigung.

Zu den Streitereien will sich Robben nicht äußern. «Das ist Vergangenheit. Die Fakten sind da. Ich schaue in die Zukunft», erklärte der Turbo-Stürmer, der momentan in seinen Aktionen stark eingeschränkt ist: «Ich kann nichts machen, nur Therapie». Louis van Gaal, der vor dem Real-Spiel als «Trainer des Jahres» geehrt wurde, vermisst seinen Landsmann schon vor Saisonbeginn schmerzlich. «Sicher haben wir Alternativen, aber Robbens Klasse können wir nicht ersetzen», betonte der Bayern-Coach.