Berlin (dpa) - Schwarz-Gelb will trotz der guten Konjunktur und steigender Steuereinnahmen am Sparkurs festhalten. Dies sei zwingend geboten, sagt CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe der Zeitung «Die Welt». Wer glaube, man könne jetzt mehr ausgeben, der irre, fügt Otto Fricke von der FDP hinzu. Es gebe höchstens weniger neue Schulden. Das hohe Wirtschaftswachstum lässt die Steuereinnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden deutlich steigen. Sie werden wahrscheinlich 11 Milliarden Euro über der Steuerschätzung liegen. Das vermutet das Kieler Institut für Weltwirtschaft, berichtet die «Rheinische Post».