Islamabad (dpa) - Wegen der Flutkatastrophe begeht Pakistan den heutigen Unabhängigkeitstag ohne offizielle Feierlichkeiten. Präsident Asif Ali Zardari und das Militär sagten die Zeremonien für den Nationalfeiertag ab. Zardari will Medienberichten zufolge stattdessen Flutopfer besuchen. Die Armee will die Mittel, die für die Feierlichkeiten vorgesehen waren, spenden. Heute wird auch UN- Generalsekretär Ban Ki Moon in Pakistan erwartet. Nach UN-Angaben sind etwa 14 Millionen Menschen von der Katastrophe betroffen.