Berlin (dpa) - Gesetzlich Krankenversicherte sollen ab Januar leichter in eine Privatkasse wechseln können. Künftig soll der Wechsel in die Privatversicherung möglich sein, wenn der Betroffene in einem Monat mehr als 4162,50 Euro verdient hat. Bisher muss der Verdienst drei Jahre lang mindestens so hoch sein. Die Zeitung «Die Welt» berichtet, dies werde zum 1. Januar 2011 umgesetzt und beruft sich dabei auf Koalitionskreise. Das Bundesgesundheitsministerium bestätigte nur, dass dieser Vorschlag diskutiert werde.