Kabul (dpa) - Die Bundeswehr in Kundus ist erneut angegriffen worden. Ziel war diesmal das neue Ausbildungs- und Schutzbataillon. Die Bundeswehr teilte mit, Soldaten seien nicht zu Schaden gekommen. Nach Angaben der Internationalen Schutztruppe ISAF wurden bei dem Gefecht zwei Aufständische getötet. Eine Stellung der Taliban wurde zerstört.