Bremen (dpa) - Werder Bremen hat kein verbessertes Angebot von Real Madrid für Fußball-Nationalspieler Mesut Özil bekommen. Das sagte Werders Clubchef Klaus Allofs in Bremen. Er geht nach eigenen Angaben aber davon aus, dass das noch kommt. Spanische Medien hatten zuvor von einem neuen Angebot für den Mittelfeldspieler berichtet. Der spanische Club hatte Werder Ende der vergangenen Woche ein Angebot unterbreitet, das Allofs als zu gering eingestuft hatte.