Washington (dpa) - Zwischen US-Präsident Barack Obama und seinen Militärs zeichnet sich ein Konflikt ab. Grund ist der geplante Truppenabzug aus Afghanistan. Der neue amerikanische Kommandeur am Hindukusch, David Petraeus, warnte vor einem zu schnellen Rückzug. Das Weiße Haus bezeichnete es dagegen als «unverhandelbar», die ersten US-Soldaten ab Juli 2011 nach Hause zu holen. Wenn der Präsident eine Zusage mache, denn halte er sie auch ein, sagte Obamas Sprecher Bill Burton.