Washington (dpa) - Bei ihrem dritten Außeneinsatz haben zwei US- Astronauten das defekte Kühlsystem der Internationalen Raumstation ISS repariert. Sie tauschten heute in etwas mehr als sieben Stunden eine Ammoniak-Pumpe aus, die Ende Juli zum Ausfall der Anlage geführt hatte. Nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde NASA funktioniert die neue Pumpe einwandfrei. Für die Reparatur waren eigentlich nur zwei Einsätze im All vorgesehen, die Arbeiten erwiesen sich aber als knifflig.