Berlin (dpa) - Die CSU will die Freiwilligendienste aufwerten, wenn die Wehrpflicht ausgesetzt wird. Damit will sie den dann ebenfalls wegfallenden Zivildienst ersetzen. CSU-Politiker Stefan Müller sagte der «Passauer Neuen Presse», die sozialen Einrichtungen müssten die Stellen anderweitig besetzen, sollte es keine Zivis mehr geben. Die daraus resultierenden Mehrkosten könnten die Einrichtungen nicht alleine tragen. Dienste wie das Freiwillige Soziale Jahr müssten daher ausgebaut und noch attraktiver gestaltet werden.