Berlin (dpa) - Krankenversicherte, die den Zusatzbeitrag ihrer gesetzlichen Kasse nicht zahlen, müssen künftig mit einem Strafgeld rechnen. Darüber denkt das Bundesgesundheitsministerium nach, wie eine Sprecherin bestätigte. Der Säumniszuschlag ist demnach Teil des Entwurfs. Er soll fällig werden, wenn Versicherte sechs Monate keinen Zusatzbeitrag gezahlt haben. Experten von Union und FDP hatten heute über das Konzept zur Umsetzung der umstrittenen Gesundheitsreform beraten. Die Gespräche sollen morgen fortgesetzt werden.