Berlin (dpa) - Premiere für Steffen Seibert: Der neue Regierungssprecher hat sich heute erstmals den Fragen der Journalisten in der Bundespressekonferenz gestellt. Der bisherige ZDF-Moderator räumte Lampenfieber ein. Danach sprach er die Themen Pakistan-Hilfe und die «Energie-Reise» von Kanzlerin Angela Merkel an. Der 50-Jährige löst Ulrich Wilhelm ab, der als Intendant zum Bayerischen Rundfunk wechselt. Seibert hat mit dem ZDF ein Rückkehrrecht vereinbart.