Sylt (dpa) - Bei der Brandserie auf der Insel Sylt ist vermutlich ein Schaden in Millionenhöhe entstanden. Vier Menschen wurden bei den Brandeinsätzen verletzt. In der vergangenen Nacht jagte ein Feueralarm den nächsten. Laut Polizei mussten etwa 400 Menschen ein Hotel in Wenningstedt und die Volkshochschule Klappholttal bei List verlassen. Bürgermeisterin Petra Reiber sprach von fünf Brandorten mit elf Brandherden. Sie vermute wie die Polizei Brandstiftung, sagte sie der Nachrichtenagentur dpa. Die Kripo ermittelt.