FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat sich am Dienstagmorgen deutlich über der Marke von 1,28 US-Dollar gehalten. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,2862 Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend in New York. Ein Dollar war 0,7774 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,2820 (Freitag: 1,2799) Dollar festgesetzt.

Aus Sicht der Landesbank Hessen-Thüringen ist es aber noch verfrüht, die Korrektur des Euro als abgeschlossen zu werten. Der Blick der Marktteilnehmer richte sich zunächst auf die ZEW-Umfrage unter Finanzmarktteilnehmern. Ökonomen rechnen mit einer leichten Stimmungsaufhellung für den Indikator aus Deutschland. Auch bei der US-Industrieproduktion am Nachmittag sei eine positive Überraschung möglich. Die Zahlen sollten tendenziell dazu beitragen, die Konjunktursorgen zu lindern.