NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs der Euro <EURUS.FX1> ist am Dienstag im US-Handel knapp unter der Marke von 1,29 Dollar geblieben. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,2880 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2860 (Montag: 1,2820) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7776 (0,7800) Euro. Im frühen europäischen Handel hatte die Gemeinschaftswährung nur knapp über 1,28 Dollar notiert.

Experten verwiesen auf die erfolgreiche Emission von Staatsanleihen durch Irland und Spanien als Kurstreiber für den Euro. Aufgrund der unsicheren Aussichten für die Wirtschaft der Eurozone habe die Gemeinschaftswährung sich aber nicht nachhaltig über 1,29 Dollar etablieren können.