Berlin (dpa) - Wer sein Haus oder seine Wohnung aus dem neuen Google-Dienst Street View fernhalten will, kann ab sofort auch online Widerspruch einlegen. Google hat dafür ein entsprechendes Formular auf seine Seite gestellt. Das Online-Tool ist unter der Webadresse http://www.google.de/streetview erreichbar. Betroffenen räumt Google vier Wochen Zeit ein, um die Bilder der Häuser vorab unkenntlich zu machen. Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner forderte im «Hamburger Abendblatt» Google auf, die Widerspruchsmöglichkeiten auszuweiten.