Bremen (dpa) - Die Bundesliga verliert einen ihrer besten Fußballer. Nationalspieler Mesut Özil verlässt Werder Bremen und wechselt zu Real Madrid. Das hat der Fußball-Bundesligist bestätigt. Über die Höhe der Ablösesumme machte Werder keine Angaben. Sie wird auf 15 Millionen Euro geschätzt. Der 21-jährige Mittelfeldspieler ist der zweite deutsche Nationalspieler nach Sami Khedira, der nach der erfolgreichen WM zu dem spanischen Topclub wechselt.