Lambrecht (dpa) - Bei dem ICE-Unfall im Pfälzerwald bei Lambrecht hat es nach neuesten Angaben der Bundespolizei 15 Verletzte gegeben. Zunächst war von 10 die Rede gewesen. Einer von ihnen sei schwer verletzt. Dabei handelt es sich laut den Beamten um den Fahrer des Müllfahrzeugs. Der Wagen war am Morgen mit dem Zug zusammengestoßen. Die Bahnstrecke Mannheim-Saarbrücken wurde zwischen Neustadt an der Weinstraße und Lambrecht nach dem Unfall gesperrt. Der ICE mit 320 Fahrgästen an Bord war auf dem Weg von Frankfurt nach Paris.