Mexiko-Stadt (dpa) - In Bolivien wüten heftige Waldbrände. In vier der neun Provinzen des Landes haben die Flammen mindestens 1,5 Millionen Hektar Wald zerstört. Das teilte die Kontrollbehörde für Wälder und Land in Bolivien mit. Insgesamt hat das Feuer ein Gebiet etwa von der Größe Thüringens erfasst. In dem am stärksten betroffenen Department Pando im Norden des Landes wurde inzwischen der Notstand ausgerufen. Von den Bränden ist auch der Nationalpark «Tonari» betroffen.