Duisburg (dpa) - Nach der Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten gehen die gegenseitigen Schuldzuweisungen weiter. Nun fordert der Duisburger CDU-Kommunalpolitiker Frank Heidenreich den Rücktritt von NRW-Innenminister Ralf Jäger. Der Minister habe nach dem Unglück die Hauptverantwortung sofort Duisburgs Oberbürgermeister Adolf Sauerland zugeschoben und versucht, vom «gravierenden Fehlverhalten der Polizei» abzulenken, sagte er der «Bild»-Zeitung. Jäger hatte Sauerland mehrfach indirekt nahegelegt, zurückzutreten.