New York (dpa) - Die Vereinten Nationen wollen die Hilfe für die Flutopfer in Pakistan weiter vorantreiben. Morgen soll es in New York eine Sondersitzung der UN-Generalversammlung geben. Das sagte Vize- Regierungssprecher Christoph Steegmans in Berlin. Hauptziel des Treffens sei, die Hilfsmaßnahmen stärker zu koordinieren. Offen ist, ob in New York auch über zusätzliche Finanzhilfen verhandelt wird. Deutschland hat nach Angaben der Regierung bislang insgesamt weit mehr als 50 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.