Bremen (dpa) - 24 Stunden nach dem Verkauf von Spielmacher Mesut Özil hat Werder Bremen einen großen Schritt in Richtung Champions League-Teilnahme getan. Die Norddeutschen bezwangen in der letzten Qualifikationsrunde den italienischen Erstligisten Sampdoria Genua mit 3:1 und verschafften sich damit eine glänzende Ausgangsposition fürs Rückspiel. Vor nur 25 276 Zuschauern erzielten Clemens Fritz, Torsten Frings mit einem Foulelfmeter und Claudio Pizarro die Tore für die Bremer. Giampaolo Pazzini gelang nur noch der Ehrentreffer.