Lambrecht (dpa) - Nach der Kollision eines ICE-Zuges mit einem Müllwagen im Pfälzerwald bleibt der Abschnitt der Bahnstrecke Frankfurt-Paris gesperrt. Der verunglückte Zug soll im Laufe des Tages mit einem Kran von den Gleisen gehoben werden. Bei der gesperrten Strecke auf dem Weg von Mannheim nach Saarbrücken handelt es sich um den Abschnitt zwischen Neustadt an der Weinstraße und Weidenthal. Der ICE-Verkehr zwischen Frankfurt und Paris wird über Straßburg umgeleitet. Bei dem Unglück gestern wurden 15 Menschen verletzt, einer davon schwer.