Düsseldorf (dpa) - Bundesumweltminister Norbert Röttgen ist bereit, nach einer Landtagswahl komplett in die NRW-Landespolitik zu wechseln. Das sagte er heute in Düsseldorf. Er würde sogar Oppositionsführer werden, falls die CDU mit ihm als Spitzenkandidat die nächste Landtagswahl verliert. Röttgen bewirbt sich um die Nachfolge von Jürgen Rüttgers als Chef des CDU-Landesverbandes. Er tritt gegen den früheren NRW-Integrationsminister Armin Laschet an. Beide haben sich für eine Mitgliederbefragung ausgesprochen.