Brüssel (dpa) - Die EU hat ihre humanitäre Hilfe für die Opfer der Flutkatastrophe in Pakistan erhöht. Sie stellt zusätzlich 30 Millionen Euro bereit. Das sagte EU-Kommissarin Kristalina Georgiewa. Insgesamt kommen nun 115 Millionen Euro aus Brüssel und den nationalen Budgets der einzelnen EU-Staaten. Deutschland stellt nach Angaben von Entwicklungsminister Dirk Niebel auf bilateraler Ebene bislang 15 Millionen Euro zur Verfügung. In Pakistan sind 20 Millionen Menschen Opfer der verheerenden Flut geworden.