São Paulo (dpa) - In Brasilien ist illegaler Müll aus Deutschland entdeckt worden. Am Hafen von Rio Grande wurde die aus Hamburg verschiffte Ladung sichergestellt. Dabei soll es sich nach Angaben des staatlichen Umweltinstitutes Ibama um 22 Tonnen Hausabfälle handeln. Die Behörden setzten eine Frist von zehn Tagen für den Rücktransport des Abfalls nach Deutschland. Der Müll war bereits in der vergangenen Woche angekommen. Exporteur ist den Angaben zufolge ein Unternehmen aus Hongkong.