Stuttgart (dpa) - Mehrere tausend Menschen haben am Abend erneut gegen das umstrittene Bahnprojekt Stuttgart 21 protestiert. Zu der spontanen Großdemonstration rund um den Hauptbahnhof versammelten sich knapp 4000 Teilnehmer, wie Polizei und Abrissgegner berichteten. Die Vorbereitungen für den Abriss waren heute unter Polizeischutz fortgesetzt worden. Mit dem Milliarden-Bahnprojekt Stuttgart 21 soll der Kopfbahnhof zu einer unterirdischen Durchgangsstation umgebaut und an die künftige Schnellbahntrasse nach Ulm angeschlossen werden.