Frankenthal (dpa) - Das Ausweichmanöver eines Müllwagens war wohl Auslöser für den ICE-Unfall mit 15 Verletzten im Pfälzerwald. Der Müllfahrer war mit seinem Fahrzeug einem parkenden Auto ausgewichen, mit einem Hinterreifen vom Weg abgekommen und dann auf das Gleisbett gerutscht. Davon geht die Staatsanwaltschaft Frankenthal aus. Der Müllfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er schweigt bislang. Morgen soll an der Unfallstelle der Bahnverkehr wieder eingeschränkt aufgenommen werden.