Berlin (dpa) - Einen Tag nach dem tödlichen Streit in einer Berliner Straßenbahn hat ein Richter heute Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Der 18 Jahre alte Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft. Er soll den Ermittlungen zufolge mehrmals auf einen 39-Jährigen eingestochen haben. Das Opfer starb an einer Haltestelle. Das Tatmotiv ist noch unklar. Vor den Messerstichen soll es nach zwischen Täter und Opfer eine Rangelei gegeben haben, weil der ältere Mann die Freundin des Angreifers angerempelt haben soll.