Berlin (dpa) - Rund fünf Monate nach dem spektakulären Überfall auf ein Pokerturnier in Berlin beginnt heute der Prozess gegen zwei mutmaßliche Drahtzieher. Die Anklage wirft den 29 und 31 Jahre alten Männern vor, den Raubzug in einem Luxushotel am Potsdamer Platz organisiert zu haben. Es ist bereits der zweite Pokerraub-Prozess. Vier jugendliche Räuber wurden bereits zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt, drei haben Revision eingelegt. Der Großteil der Beute von knapp 242 000 Euro ist nach wie vor verschwunden.