Washington (dpa) - Die Kampfoperationen der USA im Irak sind offiziell beendet. Ein Konvoi mit den letzten Kampftruppen habe am frühen Morgen die Grenze nach Kuwait überschritten. Das berichten US- Fernsehsender. Damit sei der Abzug schon rund zwei Wochen vor dem offiziellen Termin vollzogen. Es handele sich um einen «historischen Moment», wird der Sprecher des US-Außenministeriums Philip Crowley zitiert. Der Rückzug hatte bereits am Samstag begonnen, Reporter sollten aber Stillschweigen bewahren, um die Truppen nicht in Gefahr zu bringen.