Stephanshart (dpa) - Ein niederösterreichisches Örtchen lässt die Sau raus: Am 22. August findet in der kleinen Gemeinde Stephanshart ein Schweinchenrennen statt, zu dem sich bereits 20 «Rennställe» angemeldet haben. Die Regeln besagen, dass die sportlichen Ferkel maximal 30 Kilogramm auf die Waage bringen dürfen.

Die rosa Vierbeiner müssen einen Parcours aus Strohballen bewältigen. Wer dabei mit dem Rüsselchen zuerst über die Zielgerade schnellt, wird zum Sieger gekürt. Sollte das nach fünf Minuten keinem Schwein gelingen, gewinnt das am weitesten vorne liegende Tier.