Allianz übernimmt 80 Immobilien von Aldi Süd

München/Mülheim (dpa) - Nach grünem Licht vom Bundeskartellamt hat der Versicherungskonzern Allianz die Übernahme von rund 80 Immobilien des Discounters Aldi Süd unter Dach und Fach gebracht. Die Filialen verteilen sich auf Bayern, Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland- Pfalz, wie die Allianz Real Estate GmbH am Freitag mitteilte. Über das Investitionsvolumen sei Stillschweigen vereinbart worden. Nähere Angaben wollte ein Unternehmenssprecher nicht machen. Er sagte lediglich: «Das ist eine normale Immobilieninvestition, so wie wir sie seit Monaten immer wieder tätigen.» Die Pläne für den Kauf waren bereits vor einigen Tagen bekanntgeworden.

Deutsche Elektro-Exporte über Vorkrisenniveau

Frankfurt/Main (dpa) - Die Erholung der Weltkonjunktur und Währungsvorteile haben die deutsche Elektroindustrie wieder auf einen starken Exportkurs gebracht. Mit einem Volumen von 12,6 Milliarden Euro übertrafen die Ausfuhren im Juni die Vergleichswerte des Vorkrisenjahres 2008, wie der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) am Freitag berichtete. Im Vergleich zum schwachen Vorjahr sind die Exporte sogar um 35 Prozent gestiegen, wie ZVEI-Chefvolkswirt Andreas Gontermann sagte. Im ersten Halbjahr summierten sich die Elektroausfuhren auf 67 Milliarden Euro - 22 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die größte Nachfrage kam erneut aus Südostasien und Südamerika. Die Exporte nach Brasilien kletterten um 56 Prozent.

450 000 Verbraucher bestellen kostenlose Schufa-Auskunft

Berlin (dpa) - Hunderttausende Verbraucher haben seit dem 1. April die Gelegenheit zu einem kostenlosen Einblick in ihre Schufa-Daten genutzt. «Bisher hatten wir insgesamt 450 000 dieser kostenfreien Anfragen», sagte Schufa-Vorstand Dieter Steinbauer der «Welt» (Freitag). Der Ansturm der Konsumenten sei «größer als wir erwartet hatten». Seit dem 1. April hat jeder Verbraucher das Recht, einmal im Jahr eine Aufstellung seiner gespeicherten Daten zu bekommen, ohne dafür zahlen zu müssen. Seit der Einführung des Umsonst-Abrufs ist die Zahl der täglichen Verbraucheranrufe bei der Schufa nach Unternehmensangaben auf 4000 gestiegen. Rund ein Drittel dieser Anrufer habe «berechtigte Korrekturwünsche».

Borussia Dortmund schreibt rote Zahlen