Belgrad (dpa) - Die vor dem Verkauf stehende staatliche serbische Telekom ist auf einen Wert von 3,2 Milliarden Euro taxiert worden. Das berichtete die regierungsnahe Zeitung «Politika» unter Berufung auf ein Gutachten der Citigroup am Freitag in Belgrad.

Die US-Großbank Citigroup empfehle der Regierung, mehr als die Hälfte der Aktien zum Kauf anzubieten. Die Regierung hatte ursprünglich den Verkauf eines 40-Prozent-Pakets geplant.

Interessiert am Kauf seien neben der Deutschen Telekom und der Telekom Austria France Télécom, die schwedische Teliasonera und die ägyptische Orascom. Die Deutsche Telekom ist über ihren 30-Prozent-Anteil an dem griechischen Telekom-Anbieter OTE bereits an der serbischen Telekom Srbija beteiligt. Die OTE hält 20 Prozent der Anteile.