München (dpa) - Der SAP-Manager Rolf Schwirz wird neuer Chef des IT-Dienstleisters und Computerbauers Fujitsu Technology Solutions. Schwirz tritt spätestens im November die Nachfolge von Kai Flore an, der im Juni seinen Posten geräumt hatte.

Zu den Hintergründen für Flores Abgang wollte sich das Unternehmen auch am Freitag nicht äußern. Schwirz hat derzeit bei SAP die Vertriebsverantwortung für die Region Europa, Naher Osten und Afrika, wie das Unternehmen mitteilte. Zuvor war er zwölf Jahre bei Oracle in verschiedenen leitenden Positionen tätig. Seine Karriere hatte Schwirz 1983 als Systemberater begonnen und arbeitete vor seinem Wechsel zu Oracle in verschiedenen Führungspositionen bei Siemens Nixdorf und bei der Siemens AG.

Fujitsu Technology Solutions war aus dem Gemeinschaftsunternehmen Fujitsu Siemens Computers hervorgegangen und wird als Regionalgesellschaft des japanischen Konzerns geführt, der den Siemens-Anteil 2008 übernommen hatte. Im Zuge des Siemens-Ausstiegs hatte Flore den Chefposten des Unternehmens von Bernd Bischoff übernommen. In Flores Verantwortungsbereich arbeiteten zuletzt 14 000 Beschäftigte, davon rund 2000 in Deutschland.