München (dpa) - Martin Demichelis will nach Angaben von «Bild.de» den deutschen Rekordmeister FC Bayern München verlassen.

Der Argentinier war von Trainer Louis van Gaal nicht für das Auftaktspiel der Fußball-Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg nominiert worden und hatte daraufhin gebeten, nicht dem Münchner Kader anzugehören. «Die Wahrheit ist, dass ein Zyklus zu Ende geht und es für beide Seiten besser ist, wenn wir getrennte Wege gehen. Ich hielt es auch nicht für richtig, bei der Mannschaft zu bleiben, wenn die Zeichen auf Trennung stehen», sagte Demichelis «Bild.de». Van Gaal und auch Manager Christian Nerlinger hatten sich zuvor noch abwartend geäußert und sich bemüht, den Vorfall herunterzuspielen.

Nach dem 2:1-Sieg erteilte Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge den Abwanderungsplänen von Demichelis eine Absage. «Deswegen werden wir ihn nicht verkaufen. Wir brauchen Ersatzleute», stellte Rummenigge in der ARD klar. «Er ist ein stolzer Argentinier. Gelassenheit ist da angesagt. Wir brauchen nicht nur zwei, sondern vier Innenverteidiger.»