Berlin (dpa) - Umweltminister Norbert Röttgen und Finanzminister Wolfgang Schäuble setzen nicht nur beim Zeitplan in der Atompolitik unterschiedliche Akzente - die beiden CDU-Politiker sind auch über die Verwendung der geplanten Atomsteuer-Einnahmen uneinig. Das Umweltministerium legte sein Veto gegen Schäubles Vorhaben ein, die Einnahmen aus der Brennelementesteuer komplett zur Sanierung des Bundeshaushalts zu verwenden. Das geht aus einem der «Süddeutschen Zeitung» vorliegenden Schreiben an das Finanzressort hervor.