Berlin (dpa) - Die Bundesregierung geht offenbar davon aus, dass die Vermögen in Deutschland in den kommenden Jahren deutlich stärker steigen werden als die Löhne. Das berichtet die «Bild»-Zeitung unter Berufung auf Zahlen des Bundesfinanzministeriums. Demnach sagen die Ministeriumsfachleute bis 2014 eine Zunahme der Unternehmens- und Vermögenseinkommen um durchschnittlich 4,5 Prozent pro Jahr voraus. Das sei mehr als doppelt so hoch wie der erwartete Lohnanstieg der Beschäftigten, schreibt die Zeitung. Vor einem Jahr waren die Experten noch von einem gleichmäßigen Anstieg ausgegangen.