Washington (dpa) - In den USA breitet sich eine Salmonellen- Epidemie aus. Die Lebensmittelbehörde FDA ordnete an, dass 380 Millionen verunreinigte Eier vom Markt genommen werden müssen. Sie gelten als Auslöser der Infektion, an der seit Mai in Kalifornien, Colorado und Minnesota jede Woche rund 200 Menschen erkranken. Ob Infektionen in anderen Bundesstaaten ebenfalls mit den Eiern zu tun haben, wird noch untersucht. Bisher habe es noch keine Todesfälle gegeben, berichten US-Medien.