Berlin (dpa) - Fußball-Bierchen für den Staat: Von der Weltmeisterschaft in Südafrika haben auch die Kassen der Bundesländer profitiert. Die Einnahmen aus der Biersteuer fielen im Juli dank der WM mit 73 Millionen Euro um 9,1 Prozent höher aus als im Vorjahresmonat. Das geht aus dem Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums hervor. Für das erste Halbjahr 2010 ergab sich beim Biersteueraufkommen allerdings ein Rückgang um 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.