Hamburg (dpa) - Der designierte Hamburger Bürgermeister Christoph Ahlhaus will eine eigenständige Kulturbehörde erhalten. Nachfolger von Karin von Welck soll der ehemalige Kulturstaatsrat Reinhard Stuth werden. Das sagte Ahlhaus am Abend nach einer CDU-Fraktionssitzung. Welck tritt zeitgleich mit Bürgermeister Ole von Beust am 25. August zurück. Ahlhaus hatte sich für Stuth entschieden, nachdem die Zusammenlegung von Wissenschafts- und Kulturbehörde unter anderem beim Koalitionspartner GAL auf Ablehnung gestoßen war.